Datenschutz: Einsatz webbasierter Bewerbermanagement-Software (Bewerberportal)

11. März 2015

logo_IITR_klein-KopieDas IITR  informiert: Da Unternehmen sich zunehmend dazu entscheiden, ihren Bewerbungsprozess systemgeschützt und automatisiert abzubilden, nimmt der Einsatz von webbasierten Bewerberportalen immer weiter zu. Neben einer Vielzahl von Vorteilen für das Unternehmen bringt der Einsatz derartiger Systeme auch eine Reihe datenschutzrechtlicher Anforderungen für Unternehmen mit sich, die der vorliegende Artikel darstellt.

weiterlesen…

Offline denken: 5 Tipps für erfolgreiche Print-Aussendungen

5. März 2015

remintrexRemintrex-CEO Florian Werner zeigt, worauf es bei klassischen Mailings ankommt.Gerade online verankerte Unternehmen neigen dazu, auch in puncto Marketing auf Vertrautes zu setzen und ihr Budget vorrangig in Online-Maßnahmen zu investieren. Da sich im Netz jedoch täglich mehr Advertiser drängen und Konsumenten einer wahren Flut an Bannerwerbung, Werbespots und Ads aussetzen, haben diese längst gelernt, die Botschaften zu ignorieren oder gar mit Adblockern aktiv zu bekämpfen. Für einen Aufmerksamkeitsboost können dagegen Kampagnen in der lange vernachlässigten Offline-Welt sorgen. Direkt in den heimischen Briefkasten geliefert, sind Marketing-Aussendungen eine willkommene Alternative zur Online-Werbung – vorausgesetzt sie sind gut gemacht! Florian Werner, CEO des ReTargeting-Spezialisten Remintrex (www.remintrex.de), zeigt, wann sich postalische Botschaften lohnen, wie sich Streuverluste vermeiden lassen und welche Mailings bei potenziellen Kunden ankommen.

weiterlesen…

Mit Preisvergleichsportalen erfolgreicher verkaufen – Die fünf wichtigsten Kriterien für Online-Händler

24. Februar 2015

Preisvergleicher für OnlinehändlerOnline-Vergleichsportale sind aus dem Shopping-Alltag von Verbrauchern nicht mehr wegzudenken, wenn es darum geht, sich vor dem Kauf über verfügbare Produkte, Dienstleistungen und Preise zu informieren.

weiterlesen…

Ein einziger Zahlungsausfall verursacht Kosten von durchschnittlich 66 Euro

19. Februar 2015

ibiWie die aktuelle Studie zum Thema „Gesamtkosten von Zahlungsverfahren“ zeigt, verursacht ein einzelner Zahlungsausfall durchschnittliche Kosten in Höhe von 65,75 Euro. Hochgerechnet entsteht so, durch Zahlungsstörungen und Zahlungsausfälle, je Unternehmen ein Aufwand von durchschnittlich 5.969 Euro pro Monat.

weiterlesen…

Safer Internet Day: Sicher mit dem Smartphone einkaufen

10. Februar 2015

gt_weiss_blau_mDas Smartphone dient längst nicht mehr nur als Kommunikationsmittel, sondern spielt auch für den Onlinehandel eine zunehmende Rolle. Viele Verbraucher nutzen ihr Mobiltelefon, um im Internet einzukaufen. Damit werden Smartphones gleichzeitig zur Angriffsfläche für Hacker und Kriminelle. Passend zum Safer Internet Day gibt guenstiger.de zehn Tipps, wie sich Verbraucher beim mobilen Einkaufen am besten schützen können.

weiterlesen…

Das anstehende Verbraucherstreitbeilegungs-gesetz in Deuschland

6. Februar 2015

ODR4U-LogoIm Rahmen der Umsetzung der EU-ADR-Richtlinie 2013/11/EU in nationales Recht bis 09.07.2015 wird sich der Online-Handel mit neuen Informationspflichten befassen müssen. ODR4U stellt die wichtigsten Punkte für Online-Händler vor.

weiterlesen…

bevh Rising Star: Start-up Wettbewerb geht in die fünfte Runde

5. Februar 2015

bevhErneut vergibt der Bundesverband E-Commerce und Versandhandel (bevh) den Start-up- und Innovationspreis bevh Rising Star. Die Preisverleihung findet am 15. April im Rahmen der Workshop-Konferenz bevh 2.015 statt.

weiterlesen…

Kaufrausch 2015: Smartphones ganz oben auf der Shoppingliste

28. Januar 2015

gt_weiss_blau_mWelche Großeinkäufe stehen bei Verbrauchern in diesem Jahr auf dem Plan? Dies wollte der Preisvergleich guenstiger.de wissen und befragt hierzu 930 Personen. Das Ergebnis: Die meisten Deutschen wollen sich ein neues Smartphone zulegen – an zweiter Stelle liegen Möbel gefolgt von Haushaltsgeräten. Laut Umfrage will die Mehrheit (29 Prozent) bis zu 1000 Euro für ihren Großeinkauf ausgeben.

weiterlesen…

Mobile Geräte revolutionieren das Einkaufen

19. Januar 2015

iw_2013_LogoBei Shoppingtouren können die Smartphones viele hilfreiche Dienste leisten: So sind 32 Prozent der deutschen Smartphone-Nutzer daran interessiert, ihr Gerät als Routenplaner beim Einkauf zu nutzen. 28 Prozent würden es als Einkaufsassistenten verwenden. Ebenfalls 28 Prozent können sich sogar vorstellen, in Zukunft mit ihrem Smartphone im Handel zu bezahlen. Zu diesem Ergebnis kommt eine internet-repräsentative Studie des Online-Marktforschungsinstituts Fittkau & Maaß Consulting im Auftrag der Internet World Messe, für die über 7.000 deutsche Internet-Nutzer über ihr Interesse an der Nutzung ihrer mobilen Geräte beim Einkaufsbummel durch Läden, Kaufhäuser und Einkaufszentren befragt wurden.

weiterlesen…

Sparkalender 2015 – Zur richtigen Zeit einkaufen

13. Januar 2015

gt_weiss_blau_mVerbraucher können das ganze Jahr über gute Angebote im Handel finden. Um die Suche nach preiswerten Produkten zu erleichtern, hat das Vergleichsportal guenstiger.de einen Sparkalender für 2015 erstellt.

weiterlesen…